Kalte Sauce zu Fischen oder Geflügel

Soßen sind bekanntermaßen vielseitig einsetzbar und man kann nie genug Rezepte dafür haben. Hier habe ich für euch ein Soßenrezept aus dem Jahre 1858, veröffentlicht im Pariser Damenkleider Magazin.

Man zerdrücke 2 hartgesottene Eigelbe, hacke Petersilie, Estragon, Schnittlauch und Pimpinellen recht fein, mische das Gehackte unter die Eigelbe, thue unter beständigem Rühren nach und nach 4 Eßlöffel voll Olivenöl, 1 Eßlöffel mit Essig, 1 Löffel Senf, Salz und Pfeffer dazu, mische es gut untereinander und serviere die Sauce in einer Saucière mit einem Fische oder einem kalten Hühnchen.

Pimpinellen habe ich bisher noch nie in meiner Küche gehabt, sie werden aber wohl auch für Frankfurter Grüne Soße verwendet und schmecken angeblich leicht nach Gurke. Also durchaus passend zu Fisch.

 

Bild: Ferdinand Richardt, Stilleben mit Hühnern und Fisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.